FRÖHLICH
 FACETTEN

REICH

Frech

LIVE COMEDY

SHOW

das schon.

REGIE: TATJANA MEISSNER

FOTO: HOLGER SCHIBILSKY

BELLA

LIERE

Sie lachen

Sie lachen

MEINE NEUE

SOLO-SHOW!

Als Isabelle Liere wurde ich 1986 im ehemaligen Epizentrum der DDR, in Karl-Marx-Stadt geboren. Doch schnell merkten meine Eltern, dass es zu einem Umsturz der Mächte kommen sollte. Darum packten sie ein und zogen mit mir in das schöne Brandenburg. Hier bekam ich den Decknamen „Bella Liere“ unter dem ich bis heute aktiv bin.

 

Auf dem Land wuchs ich behütet zwischen Pferdeäpfeln und Naziparolen auf und absolvierte 2007 in Potsdam Hermannswerder mein Abitur. Schon dort entdeckte ich meine Leidenschaft für die Bühne. Ich spielte in allen Schulstücken die Hauptrollen und wurde von einem Berliner Regisseur an das Theaterforum in Kreuzberg engagiert. In Berlin spielte ich erfolgreich die Rollen in dem Stück „Kleine Engel“ und der deutschen Erstaufführung „Optische Trilogie“. Von dort aus holte mich meine damalige Regisseurin Constanze Jungnickel nach Potsdam an das Theaterschiff, wo ich mein Debüt  in „Beatles an Board“ feierte. 

 

Wenig später entdecke mich die ehemalige Theaterchefin des Unternehmens „Aldiana“ und verpflichtete mich, mein künstlerisches Talent im Ausland unter Beweis zu stellen. Nach einem halben Jahr Musicalerfahrung in Tunesien, packte ich wieder ihre Koffer und brachte von dort praktischerweise nicht nur ein Plüschkamel als Souvenir mit, sondern auch gleich meinen jetzigen Ehemann. Dass man mich mit dieser wunderbaren Liebesgeschichte nicht gleich zu RTL2 in die Sendung „Verliebt unter Palmen“ eingeladen hat, ist verwunderlich.

 

Wieder in Deutschland feierte ich auf dem Potsdamer Theaterschiff die Premiere meines ersten Soloprogramms „Mondscheintarif“, welches erfolgreich an verschiedenen Häusern in Berlin und Umgebung zur Aufführung kam. Es folgten zwei weitere Theaterschiff-Produktionen „Offene Zweierbeziehung“ und „Carmen- unter der Brücke“ unter der Leitung von Martina König. 

In dieser Zeit wurde Andreas Zieger auf mich aufmerksam, sah in mir nicht nur die Schauspielerin, sondern auch mein Talent für Kabarett und Comedy. Er unterstützte mich bei meinen ersten Schritten auf der Bühne des Potsdamer Kabaretts Obelisk. In der ersten gemeinsamen Produktion am Haus, durfte ich mit der großartigen, leider 2019 viel zu früh verstorbenen Kabarettistin Gretel Schulz auf der Bühne stehen. Nach drei Kabarett-Programmen mit Andreas Zieger – es folgte nach „Sternhagelvoll zum Bundestag“ die zweite Produktion „Petra und der Wolf “ und „Wichtig ist was hinten raus kommt“- habe ich meine Koffer am Obelisk ausgepackt und bin ein stetiger und gern gesehener Gast am Haus geworden.

In diesem Jahr kann man uns zwei in der Weihnachtsshow „Im Christstollen brennt noch Licht“  erleben oder im Sommergarten, wenn wir gemeinsam mit Helmut Fensch einen lustigen Schlagerabend veranstalten, diesmal unter dem Titel: „Mit Hossa- durch die Hölle, Hölle“. 

„Lachen Sie sich schonmal frei!“ könnte mein Lebensmotto sein, ist aber der Titel meines ersten Solo-Comedy-Programms, welches im September dieses Jahres die Bühnenreife erlangen soll. Davor habe ich großen Respekt, in erster Linie aber freut ich sich auf diese neue Herausforderung. Denn Bella Liere lacht, spricht und singt nicht nur gern privat unter der Dusche, sondern noch viel lieber auf vielen verschiedenen Kleinkunstbühnen des Landes und regelmäßig im Potsdamer Kabarett am Obelisk.

KABARETT OBELISK  |   POTSDAM  |   19:30

KABARETT OBELISK  |   POTSDAM  |   19:30

© 2020  BELLA LIERE. Konzeption & Design www.jaschurek.com